Die Big Band des Canisius-Kolleg fährt in den Kosovo – wir benötigen Instrumente!

Es ist Fastenzeit. In dieser sind alle eingeladen zu überlegen, wo wir Menschen in Not unterstützen und uns solidarisch zeigen können. Unterstützen Sie unser Projekt im Kosovo mit einer Instrumenten-Spende

Ein Vorhaben….

…. wie das von dem 27-jährigen Jesuiten Moritz Kuhlmann ist eines, das unsere Anerkennung und Unterstützung verdient. Zwei Teenager leben im Kosovo in der Stadt Prizren. Trotzdem sie nur kurze fünf (Auto) -Minuten voneinander entfernt leben, sind ihre Welten so unterschiedlich. Die eine besucht das private Loyola-Gymnasium, der andere besuchte bisher keine Schule. Er gehört offiziell zu der unerwünschten Minderheit der Roma. Die Bewohner des Viertels Tranzit sehen sich aber nicht als Roma und nennen sich daher Ashkali, denn sie nahmen im Krieg nicht die Seite der Serben ein. Diese grundverschiedenen Welten der beiden Jugendlichen wurden durch den Jesuiten Moritz Kuhlmann zusammengeführt. Vor gut einem Jahr wurde der junge Jesuit in den Kosovo geschickt, um einer Armut innerhalb des Loyola-Gymnasiums zu begegnen: nämlich der Tatsache, dass die Schüler hier die Bildung für den Kopf bekommen, aber wenig für das Herz. Mit unendlich viel Geduld, Liebe und Vertrauen, haben es Moritz Kuhlmann und einige der Schüler*innen des Loyola-Gymnasiums geschafft, ein Projekt ins Leben zu rufen, das jungen Ashkali völlig neue Perspektiven eröffnet. Hier geht es um Bildung – auch durch Musik. Die Loyola-Schüler haben eine eigene Schule im Roma-Viertel gegründet! Sie unterrichten die Ashkali selbst und so erfolgreich, dass sie jetzt nach einem Jahr auf die Regelschule gehen.

„Meine Hoffnung ist, dass wir es schaffen, eine Gemeinschaft aufzubauen, in der sich alle irgendwie zuhause fühlen.“
(Moritz Kuhlmann)

Moritz Kuhlmann möchte das Projekt allerdings als Brückenbau, denn als „Hilfsprojekt“ sehen: „..die Ashkali und Albaner lernen von uns und wir lernen von ihnen…“.
Aufgrund des Erfolgs der Musikschule (mittlerweile lernen dort auch albanische Kinder aus der Nachbarschaft) wird diese ständig erweitert. Allerdings fehlen oft die notwendigen Musikinstrumente; um dieses Projekt zu einem echten Erfolg zu machen und den Kindern vor Ort eine Bildung zu ermöglichen, benötigen die Schüler und Lehrer dringend Musikinstrumente:

  • Querflöten
  • Celli
  • Klarinetten
  • Trompeten
  • Gitarren
  • Saxophone
  • Akkordeone
  • Keyboards

Daher würden wir uns sehr freuen, unseren Jesuiten und allen Schülern und Lehrern vor Ort durch eine Instrumentenspende beistehen zu können.

Sie haben ein Instrument, welches Sie gerne spenden möchten?

Bitte kontaktieren Sie uns wie folgt:
Frau Wiesenthal:  oeffentlichkeitsarbeit@canisius.de   oder    bitterling@canisius.de

 

Vorab schon einmal unseren größten Dank an Sie!!

Wir werden anschließend über den durchgeführten Transport und die glücklichen Gesichter berichten.

Herzliche Grüßen im Namen des Canisius-Kolleg

Spenden

Spendenkonto bei der Pax-Bank e.G.
IBAN: DE84 3706 0193 6008 8880 68
BIC: GENODED1PAX

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen, gibt spirituelle Impulse und schreibt von Dingen, die uns berühren und beschäftigen. Er erscheint mehrmals im Jahr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Welche dieser Zahlen ist ungerade: 3 oder 4?