Fahrt zum Magisfestival in Innsbruck

Über Christi Himmelfahrt (29.5.-2.6.2019) laden die Jugendlichen aus Innsbruck uns und viele andere Jugendliche zwischen 15 und 30 Jahren zum Magisfestival ein.

Außerschulische Jugendarbeit, wie unsere ISG, ist keine Besonderheit des Canisius-Kollegs. An vielen Orten gibt es jesuitisch geprägte Jugendarbeit. Seit 1578 auch in Innsbruck an der „mk“. Über Christi Himmelfahrt (29. Mai bis 2. Juni 2019) laden die Jugendlichen aus Innsbruck uns und viele andere Jugendliche zwischen 15 und 30 Jahren zum Magisfestival ein (http://mk-innsbruck.at/magis/).

Magis – mehr. Mehr Leben! Das soll in diesen Tagen in einer großen Gemeinschaft spürbar werden.

In verschiedenen Workshops werden politische und gesellschaftliche Themen diskutiert – einige österreichische Politikerinnen und Politiker haben ihr Kommen bereits zugesagt. Damit der Kopf nicht anfängt zu rauchen, bleibt Zeit die Stadt Innsbruck zu erkunden, Berge zu erklimmen oder einfach zu träumen und zu genießen.

Die Tage sind wie in Taizé von verschiedenen Gottesdiensten und Gospel Readings geprägt.

 

Alle CK’ler*innen ab der zehnten Klasse können gemeinsam mit P. Felix Schaich SJ und F. Dag Heinrichowski SJ zum Magisfestival fahren. Die Kosten belaufen sich auf 205 €.

Um die Bahnkarten kaufen zu können, bitten wir um eine Anmeldung bis spätestens (gerne früher!) zum Freitag nach den Winterferien, 15.2.2019 an frater@isg-berlin.de. Eine spätere Anmeldung ist möglich, allerdings kann es sein, dass die Bahnfahrt dann teurer ist oder die Reise selbstständig organisiert werden muss.

Bei Fragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

 

 

 

 

Spenden

Spendenkonto bei der Pax-Bank e.G.
IBAN: DE84 3706 0193 6008 8880 68
BIC: GENODED1PAX

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen, gibt spirituelle Impulse und schreibt von Dingen, die uns berühren und beschäftigen. Er erscheint mehrmals im Jahr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Welche dieser Zahlen ist ungerade: 3 oder 4?