Schulentscheid
Business@school 2019

And the winner is…

**** UPDATE *****

REGIONALENTSCHEID:  Auch hier haben unsere Schülerinnen und Schüler überzeugen können. Wir graturlieren ganz herzlich Herrn Pohl und den Schüler*innen:

Subonn, Liv, Edgar, Karl und Kilian zum 1. Platz beim Regionalentscheid!

 

KomPot. So erklang es gegen 20:00 Uhr im DS-Raum. Das Team KomPot hatte die Jury in diesem Jahr am meisten von ihrer Geschäftsidee begeistern können. Sie greift einen der aktuellsten Trends überhaupt auf: No plastic!

Jedes Jahr werden Millionen von Pflanzen in Deutschland verkauft – und jede steht in einem Topf aus Plastik. Das stellt nicht nur ein Problem für die Umwelt dar, auch muss die Pflanze während der Anzucht und beim Kunden mehrmals ein- und umgetopft werden. Mit dem KomPot wurde nun ein Blumentopf entwickelt, der den Plastiktopf ersetzt und mit der Pflanze eingepflanzt wird. Der zu 100% biologisch abbaubare KomPot zersetzt sich nach dem Einpflanzen zu Humus und reichert den Boden somit mit Nährstoffen an.

Nachdem im vergangenen Jahr die Exclamo App für Furore gesorgt hat, hat das CK wieder eine gesellschaftlich relevante Geschäftsidee im Wettbewerb Business@school hervorgebracht, die in einem von Plastik dominierten Bereich eine überzeugende Verbesserung verspricht.

Aber nicht nur das Gewinner-Team hat zu überzeugen gewusst. Der Jury und dem zahlreich erschienenen Publikum wurden noch zwei weitere sehr gute Geschäftsideen präsentiert, die ebenso aktuelle Trends aufgriffen.

Ring Kit soll ein Hilfsmittel für Besucher in Fitnessstudios sein. Es soll Schluss machen damit, dass man ständig seinen Mitgliederausweis an einem Trainingsgerät liegen lässt oder das Handy auf dem Boden ablegt wo die Gefahr groß ist, dass es beschädigt wird. Ring Kit ist ein Ring aus elastischem Hartplastik, den man an seiner Getränkeflasche anbringt und der genutzt werden kann, um verschiedene Dinge daran zu befestigen. Das Team wusste mit einer großartigen Präsentation auf höchstem Niveau, einer sehr anspruchsvollen grafischen Umsetzung der Präsentation und einer äußerst gelungenen Darbietung der Finanzen dieser Geschäftsidee zu überzeugen.

Bikenapf will das Transportproblem von Fahrrädern im Öffentlichen Nahverkehr beheben. Das Team beeindruckte die Jury mit dem Vorstellen des eigenen Prototypen. Nur zwei Handgriffe waren nötig und das Fahrrad war an der Tür befestigt. Dieser Prototyp schien auch die Deutsche Bahn zu überzeugen, die sich als Kooperationspartner anbot und bereit war, den Bikenapf zu testen. Er soll dafür sorgen, dass die Fahrräder nicht mehr im Zugabteil umherrollen oder umfallen können.

Eine eigene Geschäftsidee zu kreieren und einen überzeugenden Businessplan auszuarbeiten ist das Ziel des Wettbewerbs Business@school. Allen drei Teams ist das in diesem Jahr außerordentlich gut gelungen und darauf können sie mit Fug und Recht stolz sein.

Drücken wir nun KomPot fest die Daumen, damit sie auch die Jury auf dem Regionalentscheid von ihrer Idee überzeugen können.

Tilo Pohl

 

Wenn Sie diesem Link folgen, können Sie einen weiteren Artikel zu unseren Siegern genießen! Viel Spaß dabei!

Spenden

Spendenkonto bei der Pax-Bank e.G.
IBAN: DE84 3706 0193 6008 8880 68
BIC: GENODED1PAX

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen, gibt spirituelle Impulse und schreibt von Dingen, die uns berühren und beschäftigen. Er erscheint mehrmals im Jahr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Welche dieser Zahlen ist ungerade: 3 oder 4?