„Willkommen im Rechtsstaat“ – Workshop der Willkommensklasse 1

Zwei Tage lang beschäftigte sich die Willkommensklasse 1 mit den Grundlagen des deutschen Rechtssystems. Der Workshop wurde unter der Ägide der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung zusammen mit Juristen, Kulturmittlern und zwei Lehrkräften von Willkommensklassen für die Sprachlerngruppen an weiterführenden Berliner Schulen konzipiert. Die WK1 diente als Pilotprojekt-Klasse, da ihre Klassenlehrerin, Frau Dr. Ziganke, in der Arbeitsgruppe der Senatsverwaltung mitgewirkt hatte.

Zusammen mit dem konzeptuellen Leiter des Workshops, Herrn Dr. Wagner, sammelten die Schüler am ersten Tag ihre Fragen und entwickelten davon ausgehend eigene Fallgeschichten. Am nächsten Tag kam die Richterin Frau Maus in die Klasse und erklärte zunächst die grundlegenden Prinzipien des Rechtstaates, die Gewaltenteilung und die einzelnen Artikel des Grundgesetzes. Nach der theoretischen Einführung setzten sich die Schüler in Gruppen zusammen und bearbeiteten Fallgeschichten zu den Bereichen „Jugendstrafrecht-Jugendkriminalität“, „Selbstständig werden, 18 sein“, „Gewalt in der Familie“ und „Gleichberechtigung, Umgang mit Minderheiten“. Sie erstellten Plakate und präsentierten vor den anderen die jeweiligen Fragestellungen und die für eine Lösung relevanten Gesetze. Dann durften sie Frau Maus ihre Tags zuvor entwickelten eigenen Fallgeschichten vorstellen und mit ihr diskutieren.

In den letzten zwei Stunden gab es noch ein spannendes Rollenspiel mit drei Angeklagten, einem Geschädigten, einem Staatsanwalt, zwei Anwälten und drei Zeugen. Der Klassenraum wurde zu einem Gerichtssaal umgebaut, Frau Maus übernahm die Rolle der Richterin höchstpersönlich und zog sich ihre Richterrobe an. Als sie den „Saal“ betrat und die Verhandlung feierlich eröffnete, verstummte jedes Gespräch im Publikum. Nacheinander wurden die Angeklagten, der Geschädigte und die Zeugen von Frau Maus, dem Staatsanwalt und den Anwälten genauestens befragt. Die Professionalität von Frau Maus und ihre Ernsthaftigkeit übertrugen sich auf die Schüler: während der einstündigen Verhandlung fiel keiner aus seiner Rolle. Nach den eindrucksvollen Schlussplädoyers des Staatsanwaltes und der Anwälte verkündete Frau Maus das jeweilige Strafmaß und entließ alle Beteiligten ins Wochenende.

FAZIT: „Schade, dass der Workshop nicht weiter fortgesetzt wird – er hat so großen Spaß gemacht und es gibt noch so viele Fragen zu klären!“

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen, gibt spirituelle Impulse und schreibt von Dingen, die uns berühren und beschäftigen. Er erscheint mehrmals im Jahr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:

Welche dieser Zahlen ist ungerade: 3 oder 4?

Please leave this field empty.